Folge dem falschen Propheten!

«Ich hasse diese Zeit, in der die Menschen unter einem «universellen Totalitarismus» zu einer sanftmütigen, ruhigen und höflichen Viehherde werden. Das verkauft man uns als moralischen Fortschritt!» – Antoine de Saint-Exupéry

 

Und niemand hinterfragt kritisch, ob das Sammeln, Verarbeiten und Horten von Daten wirklich so fortschrittlich ist oder nur dazu dient, uns zu kontrollieren. Ein Artikel über die totale Vernetzung in der Sonntagszeitung vom 17.03.2013 geht auf diese Frage auch nicht ein. Da erkennt man, wie mächtig Google bereits geworden ist. Bitte lesen Sie meinen Artikel über die These von Finnenmann, der noch vor der Gründung Googles auf mögliche Auswirkungen der Kontrolle über produzierte Informationen (Daten) hingewiesen hatte.

Wollen wir ein Volk von Drohnen werden, bei denen eine (Schalt)-Zentrale entscheidet, was wir denken sollen und was für uns gut ist? Sehnen wir uns nach George Orwell’s 1984 Welt der totalen Kontrolle? Soll Individualismus zum Wohle der «Gemeinschaft» aufgegeben werden?

Ich stehe dazu. Ich verachte totalitäre Tendenzen, die uns entweder mit Macht und Gewalt oder mit neuen scheinbar für uns so unentbehrlichen Technologien versuchen zu kontrollieren und zu manipulieren. Dabei sehe ich keinen Unterschied darin, ob totalitäre Tendenzen aus Politik, Religion, Wirtschaft oder Technologie entstehen. Daher werde ich auch in Zukunft gegen Google & Co. ankämpfen. Kämpfen? Sicherlich, denn, so stelle ich mir vor, das würden «Google affine» Journalisten der SonntagsZeitung eher von mir behaupten, als Google in den Rücken zu fallen. To be continued!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please solve the equation * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.